Literatur

Paul Ott

Paul Lascaux

Café Bäckerei Bohnenblust

Moserstrasse 50

3014 Bern

www.baeckerei-bohnenblust.ch

 

 

Genuss & Geist:

 

jeweils Dienstag

Eintreffen und Apéro bestellen: 18.45-19.00

Kulturprogramm: 19.00-19.30 Uhr

Eintritt frei

 

 

Kulturprogramm

organisiert von Paul Ott

Erinnerungen

Armin Arnold – ein Mann der Literatur

 

Am Donnerstag erreicht mich die Anzeige des Todes von Armin Arnold (1. 9. 1931 – 12. 3. 2011). Wir haben uns zwar nur wenige Male persönlich getroffen, aber diese Begegnungen sind mir in Erinnerung geblieben.

Armin war ein Mann der Literatur, im wahrsten Sinne des Wortes. Er lebte mit seiner Frau Ingrid umgeben von Bücherschätzen, die sich in beinahe jeder Ecke seines Hauses türmten. Aber Armin besass die Bücher nicht nur physisch, er las auch alles, was er in die Hände bekam, und daraus wurde neue Literatur.

Unvergessen sind sein Standardwerk „Reclams Kriminalromanführer“ (1978, gemeinsam mit Josef Schmidt) und die von ihm herausgegebenen Briefwechsel von Cäsar von Arx.

Seine manchmal nicht unbeträchtliche Wut auf Beamtenwillkür und andere unhaltbare Zustände setzte er unter dem Pseudonym Max Frei seit 1996 in Kriminalromane um, die er auch an den „Mordstagen“ präsentierte („Die Tote im Zugersee“, „Neun Tote im Emmental“, „Skelette im Hauensteintunnel“, „Drei Tote im Altersheim“ und „Rache! Rache! Rache!“).

 

Die ganze Schweizer Krimigemeinde verliert in Armin Arnold einen seiner Vielseitigsten und Versiertesten.

 

In diesem Sinne nehme ich Abschied von Armin

 

Paul Ott

Bern, 19. 3. 2011

Buchmesse Göteborg 2008

unbenannt vom Goethe-Institut, Andrea Maria Schenkel, Paul Ott/Lascaux, Eva Maria Hux, Schweizer Kulturattaché

 

Herausgeber: Paul Ott

 

Gesamtumfang: 320 S.

Preis: 7 Euro, 12.60 SFr.

 

Mit zwei Ausnahmen sind alle hier versammelten Texte Originalbeiträge für diese Anthologie!

 

Die Reihenfolge der Autor/innen

Susanne Mischke

Wolfgang Burger

Gabriele Wolff

Paul Lascaux

Tatjana Kruse

-ky

Maeve Carels

Andreas P. Pittler

Jutta Motz

H. P. Karr

Edith Kneifl

Peter Gerdes

Regula Venske

Peter Höner

Michael Molsner

Ingrid Schmitz

Klaus-Peter Walter

Nina George

Gunter Gerlach

Sabine Thomas

Anke Gebert

Oliver Pautsch

Kirsti Senftleben und Marcus Hünnebeck

Lothar Ruske

Ina Coelen

Ralf Kramp