Programm

Infos

Grussworte

Neuigkeiten

Mord im Alpenglühen

Planung

 

 

Mordstage in Zürich

 

Ein ehrenwertes Treffen

Zum zweiten Mal finden im November die «Mordstage» statt. Damit wird die 2001 von Paul Lascaux in Bern initiierte Veranstaltungsreihe zwar noch nicht traditionswürdig, aber die Weitergabe des Staffettenstabs (oder sollte man sagen, des Revolvers?) nach Zürich zeigt, dass ein ungebrochenes Bedürfnis nach diesem Forum für Kriminalliteratur besteht, welches neben der «Criminale» zum wichtigsten literarischen Treffpunkt dieses Genres im deutschsprachigen Raum zu werden verspricht.

Wir haben bekannte Schweizer und in der Schweiz lebende Autorinnen und Autoren sowie Kolleginnen aus Italien eingeladen; sie werden an zum Teil ungewöhnlichen Orten den Spuren des Verbrechens folgen. Vom «Kriminellen im Märchen» über schon fast kriminelle Fahrten mit dem Cobra-Tram bis zur Frage «Morden Frauen besser?» werden Sie auch über die finsteren Hintergründe des Kriminellen und seiner Literatur infor-miert, die sich als Gattung inzwischen fest etabliert hat.

Für die drei Tage wünschen wir Ihnen viel Vergnügen und eine angemessene Hühnerhaut.

 

Dr. Jutta Motz Dr. Katarina Graf Mullis

Organisatorenteam «Mordstage 2003»

 

 

Grusswort des Stadtpräsidenten

 

«Mordstage in Zürich» - da stockt einem der Atem, besonders wenn man sie als Stadtoberhaupt auch noch begrüssen soll. Gehört so etwas in einer Stadt, die die Sicherheit ihrer Bürgerinnen und Bürger gewährleisten will, nicht geradezu verboten? Wir haben uns im zwinglianischen Zürich längst daran gewöhnt, dass alles, was verboten ist, auch besonders spannend sein kann. Solange es beim Spiel bleibt und somit der Triebabfuhr und -kontrolle dient. Es braucht ja nicht gerade blutiger Ernst zu werden. So soll es denn sein: Mitten im Leben sind wir vom Tod umgeben, und mitten in Zürich finden die «Mordstage» auch statt, mit behördlicher Bewilligung und Glückwünschen. Und weil die Mordlust offenbar auch den Appetit anregt, wie die vielen Kombinationen von «food and crime» im Programm vermuten lassen, wünsche ich allen Besucherinnen und Besuchern der «Zürcher Mordstage» guten Appetit. Hoffentlich stillen Sie an den Mordstagen auch Ihren Lesehunger!

Dr. Elmar Ledergerber

Stadtpräsident

 

 

Dank

Die Veranstalter danken für die Unterstützung durch

• die Präsidialabteilung der Stadt Zürich

• die Direktion der Justiz und des Innern des Kantons Zürich

 

.