Literatur

Paul Ott

Paul Lascaux

 

 

Bibliographien: Ergänzungen bis 2004

Achtung: Alle bis Ende 2004 bereits bekannten Daten befinden sich im Buch.

Paul Ott: Mord im Alpenglühen

.

Bibliographie deutschsprachig

(italienisch/rätoromanisch) 

1563

Jacob Bentz: Bartle Becken knechts Geschicht, Wie er zuo Wien in oesterrych, syn frommen Meyster, Frow, Kindt und Magt, schandtlich umbbracht und ermoerdt hat. Bern 1563: Samuel Apiario

1741

Eine erschröckliche Mord-Geschicht/so sich zugetragen Anno 1741 den 14ten Tag May zu Ramsen im Hegäu/Stockacher=Herrschafft ... (Moritat)

1815
Friedrich Ludwig Zacharias Werner*: DER VIERUNDZWANZIGSTE FEBRUAR. Leipzig und Altenburg 1815: F. A. Brockhaus

1867

Peter Jos. Kämpfen, Pfarrer: Hexen & Hexenprozesse im Wallis, nach bewährten Quellen bearbeitet und kritisch beleuchtet. Stans 1867: Buchdruckerei von Caspar von Matt, Buchhändler

1875
Hans Blum: DUNKLE GESCHICHTEN. Berlin 1875: Paetel

1910
Carl Bleibtreu: DIE AUSKUNFTEI. 1910

1927
Frank Arnau: SCHÜSSE IN DER NACHT. Leipzig 1927: J. J. Weber

1929
Frank Arnau: KÄMPFER IM DUNKEL. Leipzig 1929: W. Goldmann Verlag
Fritz Roth: DER GIFTMORDPROZESS RIEDEL-GUALA. EIN JUSTIZIRRTUM? AUS DEN DOKUMENTEN FÜR SEINE REVISION. Zürich, Leipzig 1929: Orell Füssli

1930
Frank Arnau: DAS ANTLITZ DER MACHT. Leipzig 1930: W. Goldmann Verlag
Frank Arnau: GESETZ DAS TÖTET. Baden-Baden 1930: Merlin
Ferdinand Bolt: SCHATTEN DER VERGANGENHEIT. Hamburg 1930: Claus Wessel (G. Horstmann)
John Fred Vuilleumier: CANTOR IM KALEIDOSKOP. Wien 1930: Amanthea

1932
Frank Arnau: DAS LEERE HAUS. Berlin 1932: Moment-Verlag
Frank Arnau: DER MANN OHNE GEGENWART. Leipzig 1932: W. Goldmann Verlag
Frank Arnau: DIE MASKE DES DR. BRUCE. Berlin 1932: Neufeld & Henius
Frank Arnau: DIE UNBEKANNTE. Wien 1932: Moment-Zeitschriftenverlag

1933
Frank Arnau: MÄNNER DER TAT. Spionage-Roman. Hannover 1933: Paul Steegemann

Dreissigerjahre
Robert Mac Hyman: DIE GROSSEN DREI. Detektiv-Roman. Zürich o. J.: Bopp-Rudin (wahrscheinlich um 1932)

1936
Jenö Marton: STOP HEIRI – DA DURE...! EIN ABENTEUERROMAN FÜR SCHÜLER. Aarau 1936: H. R. Sauerländer
Jenö Marton: ZELLE 7 WIEDER FREI...! EIN JUGENDROMAN. Aarau 1936: H. R. Sauerländer

1941
Jenö Marton: JIMMY, JACK & JONNY, DIE ZIRKUSBUBEN. EIN ABENTEUERROMAN FÜR SCHÜLER. Zürich 1941: Scientia A. G.

1943
Hanna Ricker: MOTIV IN H-MOLL. Zürich 1943: Albert Müller Verlag

1944

Emmy Moor: Der Gerichtssaal spricht. Chronik aus der Wirklichkeit. Zürich 1944: Artemis-Verlag

1945
William G. Frank: CHICAGO-SÜD. Kriminalroman. Zürich 1945: Fraumünster-Verlag A. G.
Kaspar Freuler: ANNA GOELDI: DIE GESCHICHTE DER LETZTEN HEXE IN GLARUS. Zürich 1945: Büchergilde Gutenberg (später auch unter: Anna Göldi. Die Geschichte der letzten hexe in der Schweiz. Bern 1956: Feuz)
Gustav Renker: SCHICKSAL AM PIZ ORSALIA. Zürich 1945 (im Buch datiert 1946): Falken-Verlag (französisch: Aux flancs du Pic Orsalia. Genève 1946: Jeheber)
Ernst Schürch: DER WEIHNACHTSMORD ZU BERN. Bern 1945: Haupt Verlag
Alex Siegert: DER MANN AUS DEM NICHTS. Zürich 1945: Rudolf Schaltegger Verlag

1949
Rudolf Eger: BERÜHMTE KRIMINALFÄLLE AUS VIER JAHRHUNDERTEN

1951
Jakob Winteler: DER ANNA-GÖLDI-PROZESS IM URTEIL DER ZEITGENOSSEN. Glarus 1951: O. Bartel-Hefti

1952
Reto Caratsch: IL COMMISSARI DA LA CRAVATTA VERDA. Chur 1952: Bischofberger & Co.

1953

Justus Imfeld: Die Rückkehr des Herrn de Mourbach. Biel 1953: Bieler Tagblatt (Fortsetzungsroman, später als Broschüre gedruckt)

Justus Imfeld: Der merkwürdige Mordfall Manata. Undatiertes Typoskript (im Anschluss an „Mourbach“)

 

1954
Roger Sattler: HOTEL HIMMEL. Frankfurt a. M. 1954: Parma-Edition (französisch: Hôtel de l’enfer. Paris 1956: Fleuve noir)

1956
Walter Schweizer: STRÄFLING NR. 328 WIEDER FREI! Bern 1956: Buchdruckerei Feuz

1959
Hermann Utz: MORD HINTER GITTERN. Als Fortsetzungsroman in „Der Schweizerische Beobachter“ (als Buch unter: Kriminalroman aus den 50er Jahren. Basel 1982: Verlag Nachtmaschine)

1964
Walter Kern: DER KOPF DES LESLIE BROWN. Egnach 1964: Clou-Verlag (als Neuüberarbeitung unter dem Titel: DER KOPF. EINE KRIMINALERZÄHLUNG. Zürich 1994: Nimrod-Verlag)

1967
Henry Morgan: ROTE WAFFEN FÜR MARACAIBO. Hamburg 1967: Martin Kelter Verlag

1972

Dieter Heuler: Altbernische Kriminalaffären. Bern 1972: Bargezzi-Verlag

1973
Urs Widmer: DIE LANGE NACHT DER DETEKTIVE. Kriminalstück in 3 Akten. Zürich 1973: Diogenes-Verlag

1974

Paul E. Erdman: Der Milliarden-Dollar-Schnitt. München, Zürich 1974: Piper (englisch: The Billion Dollar Killing. London 1973: Hutchinson)

1977
Carlo Luisoni: ARTIGLI. Porza-Lugano 1977: Edizioni Trelingue

1978

Justus Imfeld: Die Ereignisse auf der „Stella Polaris“. Undatiertes Typoskript (im Anschluss an „Mourbach“ und „Manata“). Biel 1978: Bieler Tagblatt/Seeländer Bote (Fortsetzungsroman)

1981
Silvio Blatter: DIE SCHNEEFALLE. Zürich und Köln 1981: Benziger Verlag
Manfred Kuhn: DER SKORPION ODER DIE GESCHICHTE DES NORBERT JANOWITZ. Zürich 1981: Hecht-Verlag
Irmalotte Masson, Ursula von Wiese: DIE GESTOHLENE SONNE. JUGENDROMAN. Schaffhausen 1981: Schweizer Autoren Verlag

1983

Gisela Widmer: Clara Wendel. Gaunerweib und Flammenzauberblick. Zürich 1983: Limmat Verlag

1984
Peter Brotschi: LIEBE EINER FASNACHT. Basel 1984: Cornfeld Verlag
Guido Bachmann: DIE KRIMINALNOVELLEN. Basel 1984: Lenos Verlag
Peter Lenox: DIE MORDE FEIERN, WIE SIE FALLEN ... Bern 1984: Scherz Verlag 1984
Margrit Sprecher: Gerichtsreportagen aus der Schweiz. Zürich 1984: Ammann Verlag

1986
Peter Lenox: EIN TOTER KOMMT SELTEN ALLEIN. Bern 1986: Scherz Verlag
Daniel de Roulet: ZÄHLEN SIE NICHT AUF UNS. Zürich 1986: Paranoia City Velag

1987
Peter Brotschi: BRANDTEUFEL. Basel 1987: Cornfeld Verlag

1988
Peter Bissegger: PETER BISSEGGERS MISTERY. Rorschach 1988: Nebelspalter-Verlag
Gymnasium Bern-Neufeld, Kernfach Zeichnen: FRIEDRICH DÜRRENMATT: DER RICHTER UND SEIN HENKER. Comic auf der Grundlage des Romans. Bern 1988: Zytglogge-Verlag (als LE JUGE ET SON BOURREAU. Lausanne 1989: Editions Favre)
Fritz Hirzel: SCHINDELLEGI. Zürich 1988: Limmat Verlag
Göri Klainguti: LINARD LUM. 7 RAQUINTS CRIMINELS. Schlaringa 1988: Uniun dals grischs (als: Lum le dédective et son auteur. Vevey 2002: Editions de l’Aire)
Peter Lenox: MORD AM LEUFENDEN BAND. Bern 1988: Scherz Verlag

1989
Melk Thalmann, Christian Langhagen: KOMMISSAR ROGGENMOSER: EIN SCHWIERIGER FALL. Worb 1989: Agromix-Comix

1991
John Le Carré: EIN GUTER SOLDAT. Köln 1991: Kiepenheuer & Witsch (englisch: THE UNBEARABLE PEACE. London 1991: Granta Publications)

Hans Peter Gansner: Die Stunde zwischen Hund und Wolf. Zürich 1991: Ammann Verlag

Armin Och: UNTERNEHMEN FEUERVOGEL. München 1991: Droemer Knaur

1992
Norbert Hauser: THIS. Bern 1992: Edition Erpf
Melk Thalmann: KOMMISSAR ROGGENMOSER: DIE ROSSKUR!!!. Worb 1992: Agromix-Comix
Peter Voellmy: POLIZIST STORZ. EIN HELVETISCHER ROMAN. Aarau 1992: P. Voellmy

1993
Dante Andrea Franzetti: DAS FUNKHAUS. München 1993: Piper-Verlag
Gymnasium Bern-Neufeld, Kernfach Zeichnen: FRIEDRICH DÜRRENMATT: DER VERDACHT. Comic auf der Grundlage des Romans. Luzern 1993: Edition Exodus
Flurin Spescha: FIEU E FLOMMA. Cuira (Chur) 1993: Octopus
Peter Voellmy: ENGEL GEROLA : JEDE ÄHNLICHKEIT MIT LEBENDEN PERSONEN IST ZUFÄLLIG. Aarau 1992: Gerola-Verlag

1994

Andrea Caprez, Christoph Schuler: Luna Hotel. Zürich 1994: Edition Moderne

Keller+Kuhn: Unterm Strich. Düsseldorf, Wien 1994: ECON-Taschenbuch-Verlag

Walter Züst: Der Weg zum Richtplatz. Die letzte Hinrichtung im Appenzellerland. Rorschach 1994: E. Löpfe-Benz


1995
Friedrich Dürrenmatt: DER PENSIONIERTE. FRAGMENT EINES KRIMINALROMANS. Zürich 1995: Diogenes Verlag
Peter Mathys: POLIZEI-ALLTAG. Fällanden 1995: ohne Angabe

1996
Daniel Badraun: IN VISTA A BUDDHA. DUOS CRIMIS. Cinuos-chel 1996: Uniun dals grischs
Rosalie Jaggi: STATT KRIMER EROTIKA. Gelnhausen 1996: Triga-Verlag

Bruno Meier: Säntiswetter. Freuden und Leiden der Wetterwarte 1880-1970 (darin ausführlich über den Doppelmord am Wetterwart-Ehepaar Haas 1922). Herisau 1996: Appenzeller Verlag

Thomas Ott: DEAD END. Zürich 1996: Edition Moderne
Bruno Schuhmacher. SCHULDSPRUCH MANGELS BEWEISEN (ROTKÄPPCHEN UND DIE SIEBEN ZWRGLEIN). Muhen 1996: Suhre-Verlag
Otto Steiger: SCHACHMATT. Zürich 1996: Pendo-Verlag
Juan Vörös: EUGSTER : EIN SCHWEIZER BANKDIREKTOR WIRD DURCH DIE ENTFÜHRUNG SEINER TOCHTER AUS DER BAHN GEWORFEN. Muhen 1996: Suhre-Verlag

1997
Friedrich Dürrenmatt: DER PENSIONIERTE. FRAGMENT EINES KRIMINALROMANS. Mit einem möglichen Schluss von Urs Widmer. Zürich 1997: Diogenes Verlag
Eveline Hasler: DIE VOGELMACHERIN. DIE GESCHICHTE VON HEXENKINDERN. Zürich 1997: Nagel & Kimche
Peter Mathys: IN SACHEN RENNER. Stuttgart 1997: Deutsche Verlags-Anstalt
René Zeyer: SCHNEE ÜBER HAVANNA. Zürich 1997: Ammann Verlag

1998
Christof W. Burckhardt: DER ROBOTER. Egelsbach 2001: Fouqué-Literaturverlag
Jan Huber: LEISER TOD. Hilden 1998: VDP Verlag deutscher Polizeiliteratur
Bernadette Schröder: TOD IN DER KOMÖDIE. Basel 1998: Buchverlag Basler Zeitung
Ulrich Weber: VOLLES RISIKO oder DIE LETZTE ANSAGERIN. Aarau 1998: Weinberg
Peter Zihlmann: DIE TOCHTER DES MAGISTRATEN. DES ERSTEN STAATSANWALTS LETZTER FALL. Basel 1998: Buchverlag Basler Zeitung

1999
Christof W. Burckhardt: MEPHISTO IN VENEDIG. Egelsbach 2001: Fouqué-Literaturverlag

Helmut Jaekel: Die seltsamen Fälle des Herrn B. Kleine Tessiner Dorf-Krimis. Novaggio 1999: Edizione Tiramisù

Monika Saxer: DIE LESBENWANDERUNG. Zürich 1999: Tjeuralako
Ernst Solèr: QUOTENBLUT. Thriller aus dem Fernsehmilieu. Freienstein 1999: NAP-Verlag
Franco Supino: DER GESANG DER BLINDEN. Zürich 1999: Verlag Nagel & Kimche
Jean Willi: SWEET HOME. Zürich 1999: bilgerverlag

2000
Enrico Danieli: KONZERT FÜR EINEN ENGEL. Herisau 2000: Appenzeller Verlag
Hannes Flückiger-Mick: DAS OBSKURE DOPPELLEBEN DES ERWIN S. Berlin 2000: Frieling

Charles Lewinksy: Johannistag. Zürich 2000: Haffmans Verlag

P & P: SECHS SCHÜSSE. EIN ST. GALLER KRIMI. St. Gallen 2000: I. Ledergerber
Ulrich Schmid: DER ZAR VON BROOKLYN. Berlin 2000: Eichborn Verlag
Nikolaus Schubert: VEREINA CONNECTION. Leipzig 2000: Evangelische Verlagsanstalt

2001

Urs Augstburger: Schattwand. Zürich 2001: bilgerverlag

Stefan Banz: Hell. Mord und andere Werke von Erich Hell. Köln 2001: Salon Verlag

Christof W. Burckhardt: MÖRDER MIT GEIGE. Egelsbach 2001: Fouqué-Literaturverlag
P & P: TÖTENDE TÖNE. EIN ST. GALLER KRIMI. St. Gallen 2000: I. Ledergerber
Joel Dominique Sante: Unternehmen Legalon : die Jagd nach dem NS-Schatz. Norderstedt 2001: BoD (neu: Die Jagd nach dem Erbe des Holocaust. Kreuzlingen 2008: Mesan-Verlag)Andy Strässle: Meer ohne Wasser. Ufhusen 2001: Verlag WarmisbachPeter Studer: DAS GEHEIMNIS VON DORNECK. Ufhusen 2001: Verlag Warmisbach

2002
Lukas Bärfuss: DIE TOTEN MÄNNER. Frankfurt am Main 2002: Suhrkamp Verlag
Wulf Bley: DAS DOPPELLEBEN DES MR. X. Offenbach am Main 2002: ASUG-Verlag
Walter Bühler: Der Frosch in Kleinwil. Frankfurt am Main 2002: Fouqué LiteraturverlagMatthias Gnehm & Francis Rivolta: RÄTSEL IN WEISS. Zürich 2002: Verlag Neue Zürcher Zeitung
Peter Holenstein: DIE INNENSEITE DER SCHULD. DIE LEBENSGESCHICHTE EINES ALKOHOLIKERS. Zürich 2002: Oesch Verlag
Peter Holenstein: DER UNFASSBARE. Das mörderische Leben des Werner Ferrari. Zürich 2002: Orell Füssli
Paul Lascaux: Die Gemeindepräsidentin. Theaterstück. Uraufführung. Schloss Erlach 2002

Ludwig Marxer: DIE SCHWESTER. Triesen 2002: van Eck Verlag
P & P: SPRENG SÄTZE. EIN ST. GALLER KRIMI. St. Gallen 2000: I. Ledergerber
Peter Stamm: SCHWESTER ERNA: LIEBEN UND LEIDEN EINER DULDERIN. LIEBE ZWISCHEN TAL UND GIPFEL. Winterthur 2002: O!Ton-Verlag
Benjamin Suter: SCHNÜFFELNASEN – DER GEIST VON MOORSDORF (Kinderkrimi). Ufhusen 2002: Verlag Warmisbach
Kaspar Wolfensberger: ZANGGERS SEMINAR. Herisau 2002: Appenzeller Verlag

2003

Daniel Badraun: Detectiva e detectiv. Celerina/Schlarigna 2003: Ediziun da l’Uniun dals Grischs

Daniel Badraun: 2022 u tè a mezzanot. Ün nouv cas per Claudio Mettler. Celerina/Schlarigna 2003: Ediziun da l’Uniun dals Grischs

Max Engel: Die Gnade der Gnädigen. Ein historischer Kriminal- und Sittenroman. Zürich 2003: Editions à la Carte

Margrit Fankhauser: Der Mann mit der Trompete. Bern 2003: Berchtold Haller Verlag

Rebekka Kühnis, Matthias Klopfstein: Sabotage. Der Museumskrimi. Bern 2003: Museum für Kommunikation

Joel Dominique Sante: Das Geheimnis des Dohm. Felben 2003: H. Merz

Regula Straumann: Ein britischer Sommer. Ottersberg 2003: Asaro Verlag

Peter Zeindler: Das unheimliche Auge. Kinderkrimi. Zürich 2003: Nagel & Kimche


2004

Hans-Peter Amherd: Thurgauer Kriminalgeschichten. Nördlingen 2004: BoD

Erwin Beyeler: Kern. Schaffhausen 2007: Meier Verlag

Tom Combo: SPIELRAUM. Berlin 2004: Verbrecher-Verlag
Heinrich Eichenberger: DIE KILLER-SEKTE. Psychokrimi. Bergisch Gladbach 2004: Edition epb
Beat Glogger: XENESIS. Reinbek bei Hamburg 2004: Rowohlt Verlag
Matthias Gnehm: TOD EINES BANKIERS. DAS LEBEN IST TEUER. Zürich 2004: Edition Moderne
Achim Kuhn: SENIORENTROST. Zürich 2004: Xanthippe-Verlag, Edition Aspasia
Carlo Meier: DIE KAMINSKI-KIDS: IN DER FALLE. Basel/Giessen 2005: Brunnen Verlag

Jürg Minder: HAMBURGER CONNECTION. Frankfurt am Main 2004: R. G. Fischer
Joel Dominique Sante: DIE JAGD NACH DEM PANTHER. Zürich 2004: Editions à la Carte

Peter Staub: Hudere-Waser. Zürich 2004: Edition 8

Paul Wittwer: EIGER, MORD UND JUNGFRAU. Bern 2004: Nydegg-Verlag
ohne Jahr
Kaspar Wolfensberger: GLANZMANN. Herisau 2004: Appenzeller Verlag

Ohne Jahr
Paul Townend: PORTRAIT OF A SWISS CRIME. Manuskript

Sekundärliteratur

Peter Maurer, Gabriela Neuhaus, Dominique Strebel, Patrik Wuelser: Der galoppierende Kehrichtsack. Dichtung und Wahrheiten im Fall Zwahlen. Münsingen-Bern 1993: Fischer

David Stokar: Verbrechen und Strafe in Schaffhausen vom Mittelalter bis in die Neuzeit. In: Zeitschrift für Schweizer Srafrecht 5, 1982, S. 309ff

John Fred Vuilleumier: In falschen Händen! Basel 1921: E. Finckh

Jodokus Donatus Hubertus Temme (nur Erstausgaben – von vielen Texten gibt es zahlreiche Neuauflagen)

 

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Die Verbrecher, 5 Bde. Leipzig 1855: H. Schultze

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Berliner Polizei- und Criminalgeschichten in humoristischer Färbung. Berlin 1858: A. Hofmann

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Deutsche Criminalgeschichten, 4 Bde. Leipzig 1858-59: Magazin für Literatur

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Vergessene Geschichte. Aus dem Actenstosse eines alten Juristen. Berlin 1859: Hoffmann

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der Dieb und sein Kind. Berliner Criminal-Geschichte. Berlin 1860: G. Behrend, Criminal-Novellen, 1

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der Gefangene der Stadtvogtei. Berliner Criminal-Geschichte. Berlin 1860: G. Behrend, Criminal-Novellen, 2 - 3

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Eine Verhaftung. Sühnung. Berlin 1860: G. Behrend, Criminal-Novellen, 4

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Die Mühle am schwarzen Moor. Berlin 1860: G. Behrend, Criminal-Novellen, 5

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Eine Kirchmessnacht. Berlin 1861: G. Behrend, Criminal-Novellen, 6

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der tolle Graf. Berlin 1862: G. Behrend,, Criminal-Novellen, 7

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der Festungs-Commandant. Berlin 1862: G. Behrend, Criminal-Novellen, 8

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Damen auf Reisen. Berlin 1862: G. Behrend, Criminal-Novellen, 9

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Die Klosterruine. Berlin 1862: G. Behrend, Criminal-Novellen, 10

 

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Dunkle Wege. Schilderungen aus der Wirklichkeit, 3 Bde. Berlin 1861-63: Gerschel

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Im rothen Krug. Eine Criminalgeschichte. Berlin 1862: G. Behrend, Eisenbahn-Unterhaltungen, 4

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Ein Maskenball. Criminalgeschichte. Berlin 1862: G. Behrend, Eisenbahn-Unterhaltungen, 6

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Die Freiherrn von Falkenburg. Criminalgeschichte. Berlin 1863: G. Behrend, Eisenbahn-Unterhaltungen, 9

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Zwei schöne Frauen. Criminal-Geschichte. Berlin 1863: G. Behrend, Eisenbahn-Unterhaltungen, 11

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Pfeifenhannes. Criminalgeschichte. Berlin 1863: G. Behrend, Eisenbahn-Unterhaltungen, 14

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Zum Tode verurteilt. Berliner Criminalgeschichte. Berlin 1864: G. Behrend, Eisenbahn-Unterhaltungen, 29

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Verkuppelt. Berliner Criminalgeschichte. Berlin 1864: G. Behrend, Eisenbahn-Unterhaltungen, 30

 

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Gesammelte Criminal-Novellen. Illustrirte, wohlfeile Volksausgabe. Löbau 1869-70: Walde

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Dunkle Thaten. Neue gesammelte Criminal-Novellen und Erzählungen. Illustrirte, wohlfeile Ausgabe. Löbau 1869-70: Walde

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der Pole. Criminalgeschichte. Leipzig 1872: Dürr’sche Buchhandlung

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der gute Herr. Eine Criminalgeschichte. Berlin 1872: Albert Goldschmidt

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der Quälgeist auf dem Weissenstein. Berlin 1872

 

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Die Ermordung des Bankdieners Boisseliers zu Orléans (1842),  u. a. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 1

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Die Führer der Pariser Kommune vor dem Kriegsgericht zu Versailles,  u. a. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 2

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der Frauenkleider-Prozess,  u. a Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 3

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der Räuber Janacek,  u. a Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 4

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der »Räuber« Conrad,  u. a. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 5

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Eine Berliner Giftmischerin – Des Arztes Hilfe. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 6

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der Eldagsener Justizmord,  u. a. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 7

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Ein Vampyr im Priestergewande,  u. a. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 8

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Grauenhafte Freundschaft,  u. a. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 9

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Wilhelm Aschenbrenner. Nach seinen eigenen Aufzeichnungen,  u. a. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag,  Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 10

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der Raubmörder Masch und seine Höhlen. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 11

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Mann oder Weib?,  u. a. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 12

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Das Halsband der Königin von Frankreich,  u. a. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 13

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Die Ermordung König Gustav’s III von Schweden oder Der schwarze Domino. I. Theil. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 14

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Die Ermordung König Gustav’s III von Schweden oder: Der schwarze Domino. II. Theil. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag, Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 15

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der Mord von La Villette und der von Artigues. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag,  Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 16

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Ludwig XVI. Berlin 1872-74: Julius Imme’s Verlag,  Criminal-Bibliothek [Eisenbahnausgabe], 17

 

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Die Weddinger. Criminal-Novelle. Berlin 1873: Albert Goldschmidt

Jodokus Donatus Hubertus Temme: In der Ballus. Kriminalgeschichte. Leipzig 1874: Dürr’sche Buchhandlung

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Das goldene Herz. Criminalgeschichte. Leipzig 1874: Thiele und Freese

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Aus grauer Haide. Criminal-Geschichte, 2 Bde. Berlin 1875: Wedekind und Schwieger

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Ein Verlobungsfest. Berlin 1875: Albert Goldschmidt

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Ein Gottvertrauen. Berlin 1877: Albert Goldschmidt

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Nach Jahren. Criminal-Geschichte. Berlin 1877: Albert Goldschmidt

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Die Präsidentin. Kriminal-Geschichte. Leipzig 1877: Dürr’sche Buchhandlung?

 

postum

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Illustrirte Criminal-Bibliothek, 3 Bände. Leipzig 1881-82: Bergmann, Criminal-Bibliothek 1-3

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der verfolgte Dieb. Kriminalgeschichte. Lahr 1887: M. Schauenburg

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Es schmerzt nicht [Kriminalroman]. Berlin 1896: Wesemann

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Bis Mitternacht. Berlin 1898: Albert Goldschmidt

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Die Liebe im Kloster. Kriminal-Novelle. Berlin 1905: Hugo Steinitz

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Ein Amnestierter. Kriminalnovelle. Berlin 1905: J. Singer & Co.

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Eine Hyäne in Menschengestalt. Kriminal-Roman. Ein Theologe als sechsfacher Mörder. – Ein Mörder aus Vaterliebe. [Berlin-] Neuweissensee 1905: Bartels

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Kriminal-Novellen: Im Fährhause,  Wer war der Mörder?,  Der Mord im Posthause. Berlin 1905: Hugo Steinitz

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Die Harfenistin. [Berlin-] Neuweissensee 1906: Bartels

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Wildschütz Klostermann. Kriminal-Roman. – Die Macht der Liebe. – Der falsche Diamant. [Berlin-] Neuweissensee 1906: Bartels

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Der Räuber Wilhelm Brinkhoff. [Berlin-] Neuweissensee 1906: Bartels

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Ein rätselhafter Fall. Berlin, um 1928: A. Weichert

 

Sekundärliteratur

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Kritische Bemerkungen zu dem Entwurf eines Strafgesetzbuches für den Canton Bern. Zürich 1853

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Lehrbuch des schweizerischen Strafrechts nach den Strafgesetzbüchern der Schweiz. Aarau 1855

Jodokus Donatus Hubertus Temme: Aleitung zur Civilprozeß-Praxis. Schaffhausen 1855

J. D. H. Temme: Augenzeugenberichte der deutschen Revolution 1848/49. Ein preussischer Richter als Vorkämpfer der Demokratie (hrsg. von Michael Hettinger). Darmstadt 1996: Wissenschaftliche Buchgesellschaft (Neuausgabe der „Lebenserinnerungen“)

.

Bibliographie französischsprachig

1939

Peter Coram: C’est au mort à parler – Murder in Tyburnia. Paris 1939: Editions R. Simon



1940er-Jahre

Wilfred Chopard: La bague au saphir (ungesichert)

Georges Dejean: L’affaire des glaïeuls (ungesichert)

1944

Wilfred Chopard: L’énigme du cercueil vert. Neuchâtel 1944: V. Attinger

1946

Georges Dejean: Vaincre ou mourir. Annemasse 1946: Editions Cyrano (nicht sicher ein Krimi)

1947

Wilfred Chopard: Crime à la pension Merlin. Neuchâtel 1947: Editions de la Thébaïde

1950er-Jahre

Georges Dejean: Le messager de minuit (ungesichert)

1955
Sylvère Galard, Pierre Widal: L’AFFAIRE DE BERNE. Givors 1955: A. Martel
Jim O’Tara: LE SANGLOT DU DAMNÉ. Boudry 1955: Editions de la Baconnière

1957

Georges Dejean: Le prix du silence. Lyon 1957: Editions du Puits-Pelu

1958

Georges Dejean: Fils de l’enfer. Paris 1958: Editions du Grand Damier

1959

Georges Dejean: Mission couverte. Paris 1959: Editions de l’Arabesque

1961

Georges Dejean: Un soir en Ecosse. Lyon 1961: Librairie de la Cité

1968
Richard Garzarolli: LES BRIGANDS DU JORAT. Lausanne 1968: Editions l’Age d’Homme (deutsch: Die Räuber im Waadtland. Zürich, Köln 1979: Benziger Verlag und Ex Libris Verlag)
Robert Pinget: LE LIBERA. Paris 1968: Les Editions de Minuit (deutsch: DAS TUMBAGEBET. Hamburg und Düsseldorf 1970: Claassen Verlag; BEFREIE UNS. Berlin 1998: Wagenbach Verlag)

1984
Cosey: A LA RECHERCHE DE PETER PAN I ET II. Bruxelles 1984: Editions du Lombard (deutsch: AUF DER SUCHE NACH PETER PAN. Reinbek bei Hamburg 1987: Edition Comic im Carlsen-Verlag)
Charles-André Gunzinger: LE CRI DU SILENCE. Lausanne 1984: P.-M. Favre

1989
Simon, Daniel Varenne: FARINET. Genève 1989: Etagères Edition

1990
Henri-Daniel Golay: LES PÊCHEURS MEURENT À L’AUBE. Crissier 1990: H. Dégé
Jacques Perroux: LES NARCISSES DU DIABLE. Vulliens 1991: Editions Mon Village

1991
Jacques Perroux: L’ENFANT DU RAPT. Vulliens 1991: Editions Mon Village

1992
Simon Vermot [et al.]: LES ENQUÊTES DE NICK OLAY, DÉTECTIVE (TRÈS) PRIVÉ. Bâle 1992: Coopération

1993
*Marc Bressant: L’ANNIVERSAIRE. Paris 1993: Editions de Fallois
Rémy Pagani: LES BEAUX YOURS REVIENDRONT. Genève 1993. Eigenverlag

1994
Jacques-Etienne Bovard: DEMI-SANG SUISSE. Orbe 1994: Bernard Campiche Editeur (Der Nebelreiter. Zürich 2002: Limmat Verlag)
Henri-Daniel Golay: COPIE CONFORME. Crissier 1994: H. Dégé
Rémy Pagani: ENTRE CHIEN ET LOUP. Genève 1994. Eigenverlag

1995
Jean-Pierre Keller: MEURTRE AU MUSÉE. Carouge-Genève 1995. Editions Zoé
Georges Ottino: LA GUERRE DU GOLFE. Lausanne 1995: Editions L’Age d’homme
Thierry Pfister: LE MORT QUI PARLE: UN MYSTÉRIEUX DOSSIER MENACE JACQUES CHIRAC. Paris 11995: Albin Michel

1996
Jacques-Alain Clément: LE FUTUR CONDITIONNEL. Lausanne 1996: ARA Editions, Auteurs romands asociés
Edouard Sascha Lapp: TIENS-TOI À CARREAUX. Lausanne 1996: ARA Editions, Auteurs romands asociés

1997
Rémy Pagani: CONFESSION D’UN COMMISSAIRE DE POLICE. Genève 1997. Eigenverlag

1998
Collectif: ROMANDS NOIRS. Paris 1998: Editions Baleine

2000
Marcel Aymon: BOIS DE SAUVABELIN, DEUX HEURES DU MATIN. Vulliens 2000: Editions Mon Village

Jean Vuilleumier: La manipulation. Lausanne 2000: Editions L’age d’homme



2003
Patrick Delachaux: FLIC DE QUARTIER. 2003 Carouge-Genève: Editions Zoé

2004
Anne Cuneo: HÔTEL DES COEURS BRISÉS. UNE ENQUÊTE DE MARIA MACHIAVELLI. Orbe 2004: B. Campiche (HOTEL HERZSCHLAG. EIN DOPING-FALL FÜR MARIA MACHIAVELLI. Zürich 2007: Limmat Verlag)

Jacques Hirt: Les enqêtes du commissaire Bouvier. Lausanne 2004: RomPol

Jacques Hirt: UNE BIÈRE POUR DEUX. Lausanne 2004: RomPol


Sekundärliteratur

Roger Francillon: Histoire de la littérature romande. Lausanne 1996-1999: Payot

Françoise Dard présente: Les mots en épingle de San-Antonio. Paris 1980: France Loisir

Frédéric Dard: C’est mourir un peu. Paris 1967: Plon

Frédéric Dard: Je le jure. Paris 1975: Stock

Frédéric Dard: Les pensées de San-Antonio. Paris 1996: le cherche midi éditeur

Daniel Demange: San-Antoniaiseries. Morceaux choisis. Paris 1989: Fleuve Noir

Serge Le Dorans, Frédéric Pelloud, Philippe Rosé: Dictionnaire San-Antonio. Paris 1993: Fleuve Noir

François Rivière: Frédéric Dard ou la vie privée de San Antonio. Paris 1999: Fleuve Noir

Simenon auf der Couch. Fünf Ärzte verhören den Autor sieben Stunden lang. Zürich 1985: Diogenes Verlag

.